Seite auswählen

Samba4 – Active Directory Controller

Dieses Training vermittelt alle Details und Fähigkeiten von Samba4. Seit dem Release von Samba 4.0 ist es mit Samba ebenfalls möglich, einen kompletten Active Directory Domänen Controller, der dem Funktionslevel eines Windows 2008R2 AD-Controllers entspricht, zu ersetzen.

Mit Samba4 können Sie eine AD-Struktur aus mehreren Servern aufbauen, eine bestehende Struktur migrieren und einen AD auf Basis von Samba4 planen und verwalten.

Inhalte

Samba4 bietet die Möglichkeit die gesamte Authentifizierung in einem heterogenen Netzwerk aus Linux- und Windows-Server und Linux- und Windows-Clients zu verwalten. Der Samba4-Server stellt dafür ein Active Directory mit integriertem DNS-Server, LDAP-Server und Kerberos-Server zur Verfügung. So ist es möglich, eine alte Struktur aus Samba3 und älteren Windows-Domänen auf ein aktuelles System zu migrieren oder neu zu implementieren.

 

  • Installation des ersten DCs
  • Verschiedene Möglichkeiten der DNS-Server im AD
  • Gruppen- und Benutzerverwaltung mit verschiedenen Werkzeugen
  • Verwaltung von Freigaben in der smb.conf und der Registry
  • Die besonderen Freigaben „sysvol“, „netlogon“ und „homes“
  • servergespeicherte Profile
  • Dateisystemberechtigungen
  • Verwaltung von Gruppenrichtlinien und sites
  • Verwaltung von Windows- und Linux-Clients in der Domäne
  • Einheitliches ID-Mapping auf allen Servern
  • Migration von Samba3 oder früheren Windows-Versionen
  • Sicherung der Registry und der tdb-Datenbanken
  • Samba4 als Printserver
  • Firewalls und Samba4

Voraussetzungen

Gute Kenntnisse in der Administration von Linux- und Windows-Systemen.

Preis: 2.450 Euro*

pro Person, zzgl. 19% MwSt.

*Die Durchführung ist abhängig von einer Mindestteilnehmerzahl

Termine:

12 + 9 =